Antonius Grützner, Schlagzeuger.

  • Es läuft: Schakal
  • mit: „Der verfluchte Hunger nach Gold“
  • Musik an/aus
  • (Lautstärkeregler)

PANAMA SPEED – Nu Metal
(1995 - 2001)

PANAMA SPEED wurde 1995 geboren und war meine erste funktionierende Band.

Mit dem Gitarristen Eike Steffen befand ich mich seit 1994 auf der Suche nach Musikern, die es mit dem Musik machen ernst meinen und Durchhaltevermögen haben.

Diese Suche daurte anderthalb Jahre, bis wir nämlich Michael Schmahl (Gesang) und Thomas Kluk (Bass) kennen lernten, die Ihrerseits auch hochmotivierte Musikerkollegen suchten.

Wir spielten zahlreiche Konzerte in NRW, sowohl in verrauchten Metal-Kneipen als auch auf größeren (Open-Air-) Festivals und gingen einige Male ins Studio (siehe unten).

1999 verließ ich schweren Herzens die Band, da ich nach Berlin zog, um auf den Spuren des Jazz zu wandeln. Nach meinem Ausstieg existierte PANAMA SPEED noch ca. anderthalb Jahre mit einem anderen Schlagzeuger.

Diese Band wird immer einen ganz besonderen Stellenwert für mich haben: Der Zusammenhalt war unübertroffen, jeder stand mit voller Leidenschaft hinter der Band und dazu kommt, dass wir untereinander gut befreundet waren und noch sind.

2006 und 2007 haben wir ein paar vereinzelte Proben gemacht und wer weiß, wer weiß...

  • 2013 — DEMO
  • 2013 — Kulturmarathon '97 - Sampler
  • 2013 — Strange News - Sampler
  • 2013 — "The snearsen of PANAMA SPEED"